2011 3 Jul

Gestern fand der lang erwartete Kampf zwischen Wladimir Klitschko und David Haye in Hamburg statt. Klitschko setzte sich am Samstagabend vor etwa 50.000 Zuschauern in Hamburg nach zwölf Runden 3:0 (117:109, 118:108, 116:110) nach Punkten durch und ist jetzt Weltmeister der vier Verbände: IBF, IBO, WBO und WBA.

In Hamburg regnete es, den ganzen Abend. Ausgerechnet die teuren Plätze blieben dem Dauerregen ausgeliefert. Auf den billigen Plätzen saß man zwar weiter weg vom Geschehen, dafür aber trocken. Und hatte noch was zum Gucken.

An die VIPs und Begüterten wurden nämlich lustige Plastikcapes ausgegeben, welche die Zuschauer wie prall gefüllte Einkaufstüten aussehen ließen. Zu allem Überfluss hatten die Verantwortlichen für den Überwurf die Farbe Rosa gewählt – was dem Regenschutz zusätzlich etwas Kondomiges verlieh.

so Stern

Zugegeben, Wladimir Klitschko hatte viel größere Probleme mit seinem Gegner, als vorher erwartet. Mike Tyson schätzte den Klitschko als klaren Favoriten:

Ich sage dies nicht, um David Haye schlecht zu reden, aber als objektiver neutraler Beobachter muss ich sagen, dies ist ein Zwei- oder Drei-Runden-Kampf

so Mike Tyson

So war das nicht, Haye boxte sehr geschickt, Klitschko schlug häufig ins Leere. Trotzdem war Klitschko überzeugender und gewann nach Punkten einstimmig.
Mit dem Sieg haben Klitschkos alle Weltmeister-Titel der vier großen Verbände im Familien-Besitz. Den Link zum Video gibt es später hier, im Blog.



Published under newssend this post


Könnte Sie auch interessieren...

Kommentar hinterlassen