2011 20 Mrz

Vitali Klitschko hat für die Verteidigung seines WM-Gürtels am 19 März in der Lanxess Arena Köln nur drei Minuten gebraucht. Für Odlanier Solis aus Kuba waren ein Schlag an die Schläfe und eine Knieverletzung verhängnisvoll.
Ein Schlag gegen die Schläfe und das Band im Knie als Folge. Was Vitali so alles anrichten kann…

Solis würde ganz am Ende der ersten Runde vom rechten Klitschkos Haken erwischt. Solis wicht zurück und verdreht sich dabei das Rechte Knie, stürzt zu Boden und kann sich danach nicht wirklich auf den Beinen halten. Schade, eigentlich. Es hat ziemlich interessant angefangen.

Der drei Minuten-Kampf in Köln war für Klitschko der erste Sieg seit zehn Jahren, den er bereits in der ersten Runde einfahren konnte. Insgesamt feierte er den 42. Erfolg im 44. Kampf. Seit zehn Kämpfen in Folge ist Vitali Klitschko nun ungeschlagen.



Published under newssend this post


Könnte Sie auch interessieren...

Kommentar hinterlassen